Jugendhilfe

Unser Plakat zur Kreistagswahl 2019

Die Arbeitsgruppe ‘Jugendhilfe’ beschäftigt sich mit dem Jugendhilfeausschuss des Kreistags.

Sie haben ein Problem in diesem Bereich oder sind auch an einer Mitarbeit interessiert? Dann schreiben sich doch gerne unserem Kreisrat! (Mail: rolf.seifert.kreisrat@gmx.de)

Zur Jugendhilfe haben wir unter anderem folgende Forderungen:

Wir fordern für den Kinderschutz die fachlich korrekte Durchführung der Verfahren nach § 8a SGB VIII sowie den Ausbau der Frühen Hilfen als präventiven Kinderschutz. Insbesondere soll eine Kooperation mit der BAG ASD/KSD stattfinden.

Die im Herbst zu erwartenden Empfehlungen der Landes-Kinderschutz-Kommission müssen umgesetzt werden.

Eine ständige Erreichbarkeit des Jugendamtes muß gewährleistet sein, ebenso eine ausreichende Personalausstattung im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD).

Das bedeutet: Die Fallzahlen pro Mitarbeiter (laufende Fälle HzE) wollen wir auf maximal 40 begrenzen. Wir fordern die Einrichtung einer Beschwerdestelle für betroffene Kinder, Jugendliche, Jungerwachsene und Sorgeberechtigte bezüglich der Einzelfallentscheidungen des Jugendamtes im Rahmen des SGB VIII sowie die Verpflichtung zur Zusammenarbeit mit dem Ombudssystem Baden-Württemberg.

Weitergehend fordern wir eine Einrichtung einer Beschwerdestelle für die Fachkräfte des ASD. Alle Mitarbeiter des Allgemeinen Sozialen Dienstes müssen mit Diensthandys ausgestattet sein, sowie eine angemessene Eingruppierung in den Tarifvertrag erhalten.